Initiative »Denk mal Baum«


Aktuell - Über uns - Baumpaten - Kultur - Baumschutz - Baumkataster - Kontakt/Impr.


Eine Zeitreise

zu acht ehrwürdigen Eichen und Linden in den Kreisen Lippe und Höxter

   

Die Tausendjährige Linde in Lügde-Elbrinxen (Fotos: Oliver Jürgens)

In den Kreisen Lippe und Höxter wachsen etliche Baumveteranen, bei denen man ganz still wird, wenn man sich ihnen nähert .
Was hat diese Eiche, diese Linde alles erlebt?

den Ausgang des Mittelalters, die Reformation, den Dreißigjährigen Krieg, die Barockzeit, die Französische Revolution, die Zeit Goethes und Schillers, die Romantik…

Die Weltkriege waren nur zwei kurze, gefährliche Episoden in ihrem Leben, die sie überstanden hat, und sie lebt weiter und weiter – niemand weiß, wie lange…

Wir wollen sie besuchen und begrüßen:

*Angebildet in: Uwe Kühn u.a.: Deutschlands alte Bäume (4. Aufl. 2006)

Zusammen bringen es diese acht Bäume auf geschätzte 4700 Jahre und gemessene 61 Meter Stammumfang.
Doch die Zahlen verblassen angesichts der Aura, die von den in Würde dick gewordenen Kronenträgern ausgeht.
Wahrscheinlich auf dem Rittergut Borgholz besteht Gelegenheit zum Mittagessen.

Sonntag, 26. April 2009, 8.00-17.30 Uhr (ca.)
Abfahrt des Busses am Kesselbrink in Bielefeld
Erwachsene 20 €, Kinder 12,50 €
Es gibt 26 Plätze. Anmeldung bei Mathias Wennemann, Tel. 0521/ 403 429, mwennemann@web.de